Trrrromelwirbel…

…für den zweiten Act:
XOV kommt am Do, 24.09. 18:00 ins Bauhaus! Tickets ab jetzt und solange der Vorrat reicht bei TVtickets. Weitere Infos zu XOV anbei:

KÜNSTLERINFO:

Biografie
Damian Ardestani, besser bekannt als XOV, wird 1985 im Iran geboren. Als Säugling flüchtet er mit seinen Eltern nach Schweden. Als Kind und Jugendlicher gleicht sein Leben einer Achterbahnfahrt – ein drogenabhängiger Vater, immer wieder Auseinandersetzungen mit Neo-Nazis. Nach einer Schlägerei, bei der er sämtlich Zähne verliert, zieht er zu seinem Onkel in die USA: Mit 16 kehrt er nach Schweden zurück und verdient sein Geld als Telefonverkäufer. Er hat Verkaufstalent und schafft es bis an die Spitze der Firma. Er kauft mit seinem schnell verdienten Geld eine Plattenfirma. Diese ist kurze Zeit später pleite und Damian damit ebenfalls. Er zieht sich auf eine einsame schwedische Insel zurück und beginnt das Erlebte in Songs zu verarbeiten. Entdeckt vom Produzenten KONO (u.a. Jennifer Lopez) und später von der neuseeländischen Sängerin Lorde, veröffentlicht er seinen ersten großen Hit Lucifer.  

Discografie
2014: Lucifer EP
2015: Wild 

Musikstil
Die Songs von XOV erinnern stark an den Synthie-Pop Sound der 80er Jahre. Seine soullastige Stimme beinhaltet aber auch den R & B der 90er. XOV trägt den Beinamen „The Dark Horse of Swedish Pop“. Bei der Biografie vielleicht auch nicht verwunderlich.

Erster Künstler!

Wir versprochen, können wir heute den ersten Künstler bekannt geben: Am 24.09.2015 wird um 21:00h Michael Patrick Kelly das Bauhaus beehren! Tickets gibt es wie immer bei unserem Partner TVtickets.

KÜNSTLERINFO:

Biografie
Geboren 1977 in Dublin, ist „Paddy“ bereits mit 10 Tagen als jüngstes Bandmitglied der Kelly Family mit auf der Bühne. Die Gruppe polarisiert wie kaum eine andere in den 1990er Jahren, kaum eine andere Band ist aber gleichzeitig auch so erfolgreich. Dabei steht Michael im Fokus, avanciert zum Teenie-Schwarm, ist Songwriter der bekanntesten Kelly-Hits. Irgendwann ist ihm alles zu viel: er zieht sich komplett aus der Öffentlichkeit zurück und geht ins Kloster. Studieren, meditieren, beten und arbeiten bestimmen sechs Jahre seinen Lebensinhalt. Das Klosterleben hat er mittlerweile hinter sich gelassen und präsentiert mit „Human“ sein zweites Soloalbum – zehn Songs, die unter die Haut gehen und mitreißen, die still und stark zugleich sind.

Discographie
2003: Exile
2015: Human

Musikstil
Popmusik ohne Glitter, Glamour und Tamtam. Pop in seiner reinsten Form, obwohl in manchen Songs doch die alten Zeiten der Kellys hörbar sind.