ERDMÖBEL – Die Pop-Poeten bei zdf@bauhaus

Das Markenzeichen der Band Erdmöbel ist die Liebe zu ausgefeilten Texten und überraschenden Arrangements.

Und das werden sie sicher auch diesmal im Bauhaus beweisen, wenn sie am 18.04.18 auf der Bühne in Dessau performen. Die zdf@bauhaus Fans wissen natürlich Bescheid: Tickets gibt es bei TV Tickets
AUFGEPASST: Der Verkauft startet schon morgen, um 21:00 Uhr!

BIOGRAFIE
1995 gründet sich das Quartett Erdmöbel noch in Münster, aber schon bald zieht es die Band nach Köln. Bereits 1996 erscheint nach zahlreichen Auftritten das erste Album. Die Musik ist entspannt, fast melancholisch. Charakteristisch ist auch der Erdmöbel-Sprachkosmos. Ausgefeilte Wortwahl, witzige oder auch tiefsinnige Textideen gehören zu Erdmöbel einfach dazu. Die Band wird von Ekki Maas / Ekimas produziert und zwar im bandeigenen Tonstudio „Musikkollektiv Eigelstein“.
Bis hierhin kennen wir die Erfolgsgeschichte der Band, die bereits 2011 schon zu Gast im Bauhaus war.
Es folgen drei weitere Alben, deren Markenzeichen, wie gehabt, die ausgefeilte Textarbeit ist. Wir freuen uns auf einen erneuten Besuch im Bauhaus und sind sicher, auch dieses Konzert wird wieder einzigartig.

Diskografie
1996 Das Ende der Diät
1999 Erste Worte nach Bad mit Delfinen
2000 Erdmöbel versus Ekimas
2003 Altes Gasthaus Love
2004 Fotoalbum
2005 Für die nicht wissen wie
2007 No. 1 Hits
2010 Krokus
2011 Retrospektive
2013 Kung Fu Fighting
2014 Geschenk
2018 Hinweise zum Gebrauch

Musikstil
Pop, Rock, Indie oder Alternative von melancholisch bis tanzbar