Never gonna give you up!

Die Älteren von uns kennen Rick Astley noch aus den Charts, die Jüngeren aus dem Internet, wenn sie „gerickrolled“ wurden. Wir freuen uns, dass der legendäre Mr Astley die neue Bauhaus-Staffel am 25.10. um 18:00 eröffnen wird! Tickets gibt es ab übermorgen, alles über seine bisherige Karriere findet ihr weiter unten und leider können wir nicht anders und müssen es posten:

Biografie
1966 wird Rick Astley im Norden von England geboren. Bereits seit Kindesbeinen macht er in irgendeiner Form Musik. Er singt im Kirchenchor, lernt Schlagzeug und gründet in jungen Jahren mit seinen Schulfreunden die Band FBI. Das Musikproduzententeam von Stock Aitken & Watermann wird auf seine außergewöhnliche Stimme aufmerksam und unterstützt ihn darin, den Schritt zur Solokarriere zu wagen. 1987 dann der Durchbruch mit seiner ersten Single: In 15 Ländern mehrere Wochen Platz 1, darunter auch in den USA, England und Deutschland. Rick Astley veröffentlicht bis Anfang der 1990er Jahre weitere Alben mit Erfolg, wenn auch keines an das Erste heranreicht. Nach einer langen Pause, kurzfristigem Revival Anfang 2000 und einem durch das Internet ausgelösten Hype vor acht Jahren, startet er nun wieder musikalisch durch: mit seinem siebten Album, erklimmt er die britischen Charts. Drücken wir ihm die Daumen, dass dies auch wieder in den anderen Ländern gelingt.

Diskografie
1986 Whenever you need somebody
1987 Hold me in your arms
1990 Free
1993 Body and Soul
2001 Keep it turned on
2004 Portrait
2016 50

Musikstil
Britpop, Synthie-Musik, Pop im klassischen Sinne. Leicht zugängliche Melodien, vorgetragen mit der unverkennbaren kraftvollen Soul-Stimme

Schreibe einen Kommentar