Clueso (16.10.2014)

Künstler: Clueso
Folge Nr.: 63
Erstausstrahlung: 26.01.2015
Aufzeichnungsdatum: 16.10.2014
Produzent: TVT.media GmbH

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Biografie
Clueso wird 1980 als Thomas Hübner in Erfurt geboren. Der Humor des Films Pink Panther und die Fähigkeiten der Hauptfigur, sich selber auf den Arm zu nehmen, veranlassen ihn sich den Künstlernamen Clueso zu geben. Die „normale“, bürgerliche Laufbahn ist nichts für den Erfurter, er fliegt von der Schule und bricht seine Friseurlehre ab. Ein Glücksfall ist das Treffen mit seinem heutigen Manager Andreas Welskop. Gemeinsam basteln sie ab 1999 in Köln an Cluesos Karriere. Philipp Jakober von FourMusic ist begeistert von dem Nachwuchstalent. 2000 ist der Plattenvertrag beim damals noch Fanta4-Label eingetütet.

Das Debüt-Album „Text und Ton“ enthält noch eine große Portion Rapmusik, aber Clueso entdeckt immer mehr sein Gesangstalent. Nach drei Jahren in Köln zieht es Clueso in die Heimat nach Erfurt. Er reist für das Goethe-Institut in den Jahren 2002 bis 2005 durch die halbe Welt, singt und bietet Musik-Workshops an. Zweimal nimmt Clueso am Bundesvision Songcontest teil. Ab 2009 sind auch die Zeiten des Supportact-Daseins für Clueso vorbei (u.a. Fantas 2004; Grönemeyer 2007), er und seine Band rocken selbst die ganz großen Bühnen und auch seine Platten verkaufen sich immer besser. Mit den Alben „So sehr dabei“ und „An und für sich“ kratzt er bereits an der Top1 der Album-Charts. Mit seinem Album „Stadtrandlichter“ hat er endlich die Chartspitze erreicht und ist damit endgültig in die Liga der Deutschen Top-Singer-/Songwriter aufgestiegen.

Diskografie
1998 Clüsolo (EP)
2001 Text und Ton
2002 Das Tape 2002 (als Teil der Erfurter Hip-Hop-Formation „The Rowdy Club“)
2003 Extended Player (EP)
2004 Gute Musik
2006 Weit weg
2006 Willkommen im Clu b(als Teil der Erfurter Hip-Hop-Formation „The Rhythm Club“, ehemals „The Rowdy Club“)
2008 So sehr dabei
2009 So sehr dabei – LIVE
2010 Clueso & STÜBA Philharmonie
2011 An und für sich, auch in der Deluxe-Edition
2014 Stadtrandlichter

Musikstil
Man kann Clueso keinem Musikstil zuordnen. Lag zu Beginn seiner Karriere der Schwerpunkt auf Hip Hop, vereint er auf seinen letzten Alben das komplette Spektrum von Jazz über Blues, Reggae, Funk und Pop. Minimalistisch mit nur einer Gitarre bis hin zum großen Orchester. Sprechgesang kombiniert mit Reggae-Klängen, es scheint nichts zu geben, was der Songwriter nicht kombiniert.